Das «Turn-»Virus im Blut

  • 10. März 2020

Hauptversammlung 2020

Viren gelten als gefährlich. Aktuell führt uns das der Corona-Virus wieder deutlich vor Augen. Es gibt aber auch mindestens einen gutartigen Virus, der unser Leben und Handeln nachhaltig verändert und mitgestaltet. Mit dem Virus im Blut, lässt sich ganz gut Leben und mit den Mitbefallenen sind viele grosse und kleine Abenteuer und Erlebnisse möglich. Wir sprechen vom Turner-Virus.

Daniel Kopp, der bereits im frühen Kindesalter mit dem Virus angesteckt wurde, wurde an der 20. Hauptversammlung vom Turnverein Wiedlisbach zum Ehrenmitglied gewählt.

Daniel Kopp hat seine Turnkarriere ganz klassisch mit dem Mukiturnen und der Jugendriege gestartet und wurde in dieser Zeit von seiner Mutter und Tante an viele Korbballturniere «mitgeschleppt». Zusammen mit seinen nicht minder Turner-Virus infizierten Jahrgängern und Schulkollegen erfolgte dann der Übertritt in die Aktivriege des Turnvereins.

Mit jugendlichen 18 Jahren und studierte er ganz allein den ersten gemischten Reigen für den Turnerobe ein. Viele weitere legendäre Reigen folgten. Es galt als Ehre, wenn man bei diesen Reigen teilnehmen durfte und man hat dafür gerne blaue Flecken, wunde Knie und die unmöglichsten Frisuren und Outfits auf sich genommen. Durch die gemischten Reigen ist bald die Idee zur Gründung der Kleinfeldgymnastik-Gruppe entstanden. Dänu hat die Führung dieser Gruppe übernommen. Die Kleinfeldgymnastik-Gruppe war bis ca. 2005 aktiv.

Dänu ist wohl auch der Mann im Verein mit der grössten Barman-Erfahrung: Jahrelang war er für die Bar am Turnerobe verantwortlich. Auch seine vielen kreativ und mit viel Liebe zum Detail gestalteten Bars am Maskenball oder anderen Veranstaltungen, haben massgeblich dazu beigetragen, dass mancher Turnverein-Anlass auch finanziell erfolgreich abschliessen konnte.

Im Jahr 2008 hat Dänu die Leitung vom Fachtest-Allround-Team übernommen und sich zudem auch zum FTA-Kampfrichter ausbilden lassen. Elf Jahre hat Dänu das FTA-Team geleitet – nun hat er auch dieses Zepter in junge Hände weitergegeben (Fabrice Flück und Loris Sorace werden das Allround-Team künftig leiten).

Dänu hat aber einfach auch immer mitgeholfen, wenn Not am Mann war, hat für Turnkollegen immer die Tür und Küche offen. Und was er auch noch geschafft hat und für die Zukunft unseres Vereins enorm wichtig ist: er hat seine drei Kinder ebenfalls mit dem Turner-Virus anstecken können. Damit hat er sein Bestes getan, dass die Zukunft unseres Turnvereins auch für die nächste Generation gesichert ist. Für dieses grosse Engagement während all der Jahre wurde Daniel Kopp zum Ehrenmitglied ernannt.

Auch Elsa Schürch (Ehrenmitglied und ehemalige Präsidentin des Damenturnvereins) konnte mit 50-Jahren Turnverein-Mitgliedschaft ein ganz besonderes Jubiläum feiern.

Ehrungen aus sportlicher Sicht gingen dieses Jahr an Lars Meyer, der im Kugelstossen an der Hallen-Schweizermeisterschaft der Aktiven sowie an der U23-Schweizermeisterschaft jeweils zweiter wurde (PB 15.99 m mit der 7.25 Kugel). Lena Meyer holte sich im Speerwurf an der U23-Schweizermeisterschaft ebenfalls die Silbermedaille. Ausserdem hat sie die Schweiz an den European Games in Minsk im Teamwettkampf vertreten.

Die Auszeichnungen der vereinsinternen Meisterschaft bei den Herren gingen an: Timo Biberstein (Jahresmeisterschaft), Alexander Schürch (Vereinsmeisterschaft und Leichtathletik-Cup) sowie Anton Kohl (Geräte-Cup).

Ein grosses Merci ging an: Bettina Flückiger, die acht Jahre Vertreterin der Jugendriege im Vorstand war, Marco Mägli für seine drei Jahre als TK-Leiter, an den Revisor Pascal Bigler, Susann Berger für das Organisieren der Turnerobe-Tombola während der letzten 20 Jahre, an Martina Tschan für die Einsatzplanung am Turnerobe sowie an Hansruedi Meyer als OK-Chef des «Schnäuscht Wiedlisbacher und der Raiffeisenstafette» und J+S-Coach.

Die drei Vereinsaustritte konnten glücklicherweise mit den zehn Neueintritten mehr als kompensiert werden. Wir heissen Gabrielle von Lerber (DR), Joel Thoos, Roger Steiner und Patrick Ernst (HR), Kurt Zobrist, Beat Berchten, Gerhard Knuchel, Rudolf Aeschbacher und Ulrich Obrecht (MR) sowie Pascal Zumstein (Volleyball) herzlich willkommen im Turnverein! Schön, dass ihr mit dabei seid.

Mit einer Schweigeminute wurde Elisabeth Allemann (Ehrenmitglied und ehemalige Präsidentin der Frauenriege) und Margrit Ingold (Gründungsmitglied der Frauenriege) gedacht.

Während die Jahresrechnung und das Budget keine Fragen aufwarfen, wurde der Antrag der Männerriege zum Gönnerkartenverkauf von der Versammlung diskutiert. Mit knapper Mehrheit wurde entschieden, dass der Turnverein Wiedlisbach weiterhin Gönnerkarten verkaufen wird und sich alle Riegen daran beteiligen sollen.

Die Gönnerkarten – die gleichzeitig auch Eintritt für den Turnerobe sind – werden jeweils Ende Oktober/Anfang November in Wiedlisbach verkauft. Wir bedanken uns an dieser Stelle herzlich für die Unterstützung.

Ein grosser Dank geht auch an unsere Turnverein-Sponsoren Raiffeisenbank Gäu-Bipperamt und X-tec Sound&Light. Es freut uns ausserdem sehr, mit SOL-ID einen neuen Partner an unserer Seite zu haben.

Bilder der 20. Hauptversammlung