Waldhüttenmarsch der Männerriege

  • 21. Januar 2018

Zum traditionelle Waldhüttenmarsch der Männerriege besammeln wir uns jeweils am 26. Dezember, seit 2014 bei Gertrud und Roland Schären. Hier stärken wir uns vor dem anstrengenden Marsch mit Tee, Glühwein und diversen köstlichen Gebäcken.

Die inzwischen wohlbekannte Route nehmen wir ab 12.30 Uhr unter die noch frischen Füsse. Wir steuern die folgenden Waldhütten im Längwald an: Kleinhölzli, Lischer Hüttli, Wiedlisbacher Kellerrain, Mesimatte Hütte, Rumisberger, Oberbipper, Brünneli Hütte und zum Schluss die Maienberg Waldhütte. Inzwischen kennt jedoch die eine oder andere eine Abkürzung. Jede einzelne Waldhütte beehren wir mit einer kürzeren oder längeren Rast, je nach kulinarischem Angebot aus den immer schwerer werdenden Rucksäcken. Dies reicht von einem kurzen Schwatz (mit oder ohne wärmendem Feuer) über Tee, Tee, Tee, weissem und/oder rotem Wein, Bouillon, Zopf, Speck, Salami, Käse, Kuchen, Cakes usw. bis zu einer dicken Zigarre. Beim Eindunkeln erreichen wir jeweils die Maienberg-Waldhütte.

Um nicht vor Angst zu sterben, steuern wir, bevor es stockdunkel wird, das Restaurant Rebstock an. Hier geniessen wir den wohlverdienten Umtrunk (Ustrinkete vor den Ferien  der Familie Känzig) und die verbleibenden Köstlichkeiten aus der Küche.

Wohlgelaunt und „todmüde“ nach all diesen Strapazen steuert anschliessend jeder sein Heim und das wohlverdiente Bett an.

 

Bilder vom Waldhüttenmarsch der Männerriege gibts in der Gallery.