Frauenriege: Rückblick 2015 Ausblick 2016

  • 20. März 2016

Das vergangene Turnerjahr war geprägt vom 60-Jahr-Jubiläum der Frauenriege. Wir sind stolz, ein solches Ereignis feiern zu dürfen. Der Besuch der Turnstunde war für viele Frauen, über Jahre das Highlight in einer arbeitsreichen Woche. Nebst dem Turnen war aber auch der gesellige Teil sehr wichtig. Aus den Erzählungen langjähriger Mitglieder kann man schliessen, dass wir heute zum Teil schon fast „Sonntagsschüler“ sind was die Aktivitäten ausserhalb des Turnplatzes an geht….

Da uns die Turnerreise im Jubiläumsjahr drei Tage ins Engadin führte, war das bewährte Nachreisen am Sonntag leider nicht möglich. Aus diesem Grund wurde beschlossen, im Sommer ein Jubiläumsfest in der Meienbergwaldhütte durchzuführen. Dies sollte allen, die Möglichkeit geben, dabei zu sein und ein bisschen die Vergangenheit aufleben zu lassen. Unser Leiterteam zog alle Register. Peppig angezogen empfingen sie, an einem wunderschönen und sehr heissen Augustabend, viele ältere und fast Junge Aktiv- Passiv- und Ehrenmitglieder sowie Delegationen aus anderen Riegen in der Waldhütte.

Es hat mich sehr beeindruckt, dass es Ehrenmitglieder gibt, die trotz Wohnungswechseln und Aufenthalt im Altersheim, ihr Turnleibchen oder Trainerjäckli von früher noch besitzen.

Nach einem sehr guten „Plan B Essen“ (Grillieren war wegen Brandgefahr nicht möglich) wurden unsere, von der Hitze lahmen Gehirnzellen, mit einem Rätsel gefordert. Auch die Bilder im Fotoalbum bereiteten einiges an Kopf zerbrechen, sahen doch viele nicht mehr ganz gleich aus wie vor 20, 30 oder mehr Jahren. Noch lange wurde in Erinnerungen geschwelgt, bis auch die letzte Kerze erlosch und Ruhe im Wald einkehrte.

Trotz Jubiläumsfeierlichkeiten fanden im 2015 natürlich auch die altbewährten Anlässe statt. Beginnend mit demSkiweekend in Adelboden, der Gründonnerstagwanderung, dem Maibummel, dem Spaghettiessen, dem Sommerferienprogramm, dem Waldfest der Jubilarinnen. Die 1. Augustfeier, die wegen schlechten Wetters in der Froburg stattfand, war trotz anfänglicher Skepsis ein Erfolg. Sogar Besuch aus Österreich liess es sich nicht nehmen, ein Tänzchen aufs Parkett zu legen.

Nach der Riegenreise wurde es etwas ruhiger, bis der nächste Höhepunkt, anlässlich der Abendunterhaltung, auf dem Programm stand. Eine leider etwas kleine Gruppe von Turnerinnen leistete GROSSES.

Der Weihnachtsmarkt war wie immer ein waffelmässiger Erfolg. An der Riegenversammlung konnten wir im Altstadtkeller ein leckeres Fondue Chinoise geniessen. Unser Leiterteam hat auch diesen Anlass wieder super organisiert. Vielen herzlichen Dank für euren tollen Einsatz!!

Somit ist mein Rückblick abgeschlossen. Es gäbe sicher noch vieles zu erzählen. Einiges, habe ich sicher vergessen zu erwähnen. Nehmt es mir nicht übel, konnte ich doch nicht immer dabei sein.

Jetzt noch zumkurzen Ausblick:

Im 2016 schalten wir noch einen Gang höher (ist ja schliesslich ein Schaltjahr). Speziell wird sicher der Mittelaltermarkt, anlässlich derJubiläumsfeierlichkeiten im Juni sein, wo wir unsere berühmten Waffeln backen werden. Ansonsten freuen wir uns auf viele lustige Turnstunden, Aktivitäten undAnlässe damit wir Ende Jahr wieder „Rückblicken“ können.