Ein Podestplatz an den Frühlingsmeisterschaften 2014

  • 26. Mai 2014

Mit diesem Resultat mussten wir, realistisch betrachtet, zufrieden sein. Denn für die Gerätekombi wie auch für das Team-Aerobic war es der erste Ernstkampf mit dem neuen Programm. So waren die Frühlingsmeisterschaften v.a. auch eine Standortbestimmung. Diese allerdings ist gar nicht mal so schlecht geglückt.

Für die Gerätekombi schaute am Ende des Tages der 5. Schlussrang (von 13 Vereinen) heraus. Nachdem man sich am Morgen mit 8.65 begnügen musste, wurde bei der Rückrunde am Nachmittag die 9er-Marke geknackt (9.13). Auch die Team-Aerobic-Frauen konnten sich in der Rückrunde steigern (8.47 und 8.58). Leider taten dies auch alle anderen Teams und so blieb der 5. Zwischenrang (von 7 Vereinen) auch der Schlussrang.

Die durchschnittliche Weite von 12.15 Meter reichte den Kugelstössern für den guten 5. Rang (von 12 Vereinen). Im Schleuderball schafften die Herren eine Durchschnittsweite von 43.23 Metern, was für den10. Rang (16 Vereine) reichte.

Während sich das Mixed-Stafetten-Team für den Finallauf qualifizieren konnte und dort schliesslich 3. wurde, reichte es dem Herren-Team leider nicht ganz für den Finallauf.

Herzlichen Dank Sara, Rebecca, Hans, Roberto und Werner für ihren Kampfrichter-Einsatz. Ein grosses Merci natürlich auch allen, die uns von der Tribühne und der Seitenlinie her unterstützt haben und fürs Organisieren der Turnerstubete!

Vom TVW gibt es übrigens auch ein paar Bilder im Fotostream vom Gym Center!