Rückblick Frauenriege: Die zweite Hälfte 2013

  • 16. Januar 2014

Sommerprogramm
Nebst dem Waldfest wurde uns wiederum ein vielfältiges und abwechslungsreiches Sommerprogramm geboten und wir verbrachten viele lustige und gemütliche Stunden zusammen. Den Jubilarinnen, welche das Waldfest organisiert hatten, möchten wir herzlich für den gelungenen Abend und die feine Bewirtung bedanken, wie auch allen anderen Organisatorinnen, welche einen Anlass organisierten.

Riegenreise
Am 17./18. August ging eine muntere Schar auf Reisen. Unser Carchauffeur Heinz Schär fuhr mit uns Richtung Lauterbrunnental mit dem ersten Ziel der Trümmelbachfälle. Nach einer kurzen Stärkung mit Kaffee und Gipfeli ging’s los mit dem Tunnellift. Die Trümmelbachfälle sind einzigartig in Europa. Der Trümmelbach entwässert die riesigen Gletscherwände von Eiger, Mönch und Jungfrau. Die Gletscherwasserfälle befinden sich im Berginnern und werden über Wanderwege und Tunnels erschlossen. Uns wurde ein imposantes, unvergessliches Naturspektakel geboten. Zurück am Ausgangspunkt wurde auf der Wiese bei schönem Wetter Picknick gehalten und Touristen beobachtet. Schon bald ging die Reise weiter zum zweiten Etappenziel Adelboden. Bei schönstem, warmen Wetter wurden die Gartenterrassen der Restaurants in Beschlag genommen, es wurde geshoppt und die Brockenstube unsicher gemacht. Weiter ging’s zur Talstation der Engstligen-Alp. Nun war allen klar, wo wir übernachteten. Die Seilbahn transportierte uns auf die Engstligen-Alp, wo wir kurz darauf Zimmer im Berghaus Bärtschi beziehen konnten. Das Apéro konnten wir bei angenehmen Temperaturen auf der Terrasse einnehmen, bevor es dann ein feines Znacht in der Gaststube gab. Wir verbrachten einen lustigen, gemütlichen Abend, nur schade, dass in Berghütten ziemlich früh Nachtruhe herrscht…
Am nächsten Tag ging eine Gruppe wanderhungriger auf eine grosse, strenge Tour. Die zweite Gruppe wanderte und spazierte auf der Hochebene oder verbrachte die Zeit auf der Terrasse beim Spielen und „Brichte“. Schön, dass am Sonntag noch eine zusätzliche Gruppe von ehemaligen Aktiven zu uns stiess und wir gemeinsam die Englistligen geniessen konnten. Bald schon ging’s mit der Gondelbahn wieder Richtung Talstation, wo bereits Heinz auf uns wartete. Die Rückfahrt führte uns über Aeschiried. In der Chemihütte assen wir ein feines Znacht, bevor es dann definitiv Richtung Wiedlisbach weiterging. Wir danken den Organisatorinnen Dori, Sylvia und Rosmarie ganz herzlich für die wunderschöne Reise und wir freuen uns bereits auf die nächste Reise!

Weihnachtsmarkt
Was wäre der Weihnachtsmarkt ohne die feinen Waffeln nach Grossmutterart der Frauenriege? Den ganzen Tag über herrschte reges Backen und Verkaufen, sodass am Abend der Teig fast restlos aufgebraucht war. Allen Helferinnen vielen Dank!